Blauer Fadenfisch

Herkunft: Thailand, Kambodscha, Vietnam
Familie: Chordatiere (Chordata)
Wissenschaftlicher Name: Trichogaster trichopterus

Details zum blauen Fadenfisch Zierfisch:

©O.M. Fotolia.com

– Sozialverhalten

– Zucht

– Geschlechtsunterschiede

– Aquariumanforderungen

– Erreichbares Alter

– Futter

Sozialverhalten

Blaue Fadenfische grenzen ihr Revier deutlich und großräumig ab, vor allem in der Fortpflanzungszeit ist dieses Verhalten intensiv zu beobachten, denn die Fische bauen ihre Nester in der Mitte des Reviers. Das Revier eines Männchens ist mindestens 60cm groß, je besser die Sichtverhältnisse im Aquarium sind, desto größer wird das Revier sein. Wenn andere Fische in dieses Revier eindringen oder es sogar streitig machen, kann es zu einem aggressiven Verhalten von Seiten den Blauen Fadenfisches kommen.

In diesem Fall jagd der Blaue Fadenfisch seine Konkurrenten, was auch bis zum Tod führen kann. Deshalb sollte für die Besetzung eines Aquariums unbedingt die richtigen und mit dem Blauen Fadenfisch verträglichen Fischarten ausgewählt werden. Beispielsweise im Verhalten zu kleinen Bärblingen oder bodenbewohnenden Fischen, wie Schmerlen zeigt sich der Blaue Fadenfisch in der Regel friedlich.

Zucht

Die Zucht von Blauen Fadenfischen ist relativ einfach. Die Paarungsbereitschaft lässt sich durch ein Absenken des Wasserstandes und die Erhöhung des Temperatur im Aquarium anregen. Die Männchen bauen für die Eier ein Schaumnest in der Mitte ihres Reviers. Da sich die Fische mehrfach paaren, kann ein Weibchen bis zu 1000 Eier produzieren.

Wenn das Weibchen abgelaicht hat, wird es vom männlichen Blauen Fadenfisch vertrieben, welches die Brut alleine pflegt. Nach 24 bis 30 Stunden schlüpfen die Larven, nach 2 bis 3 weiteren Tagen schwimmen die jungen Fische frei. Dann muss das Männchen von den Jungfischen getrennt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass es diese auffrisst. Die weitere Ernährung der jungen Blauen Fadenfische kann mit Staubfutter erfolgen.

Geschlechtsunterschiede

Männliche Blaue Fadenfische besitzen eine längere, spitz zulaufende Rückenflosse und sind so von den weiblichen Fischen zu unterscheiden.

Aquariumanforderungen

Blaue Fadenfische sind sehr robuste und genügsame Fische. Sie können zur Not auch in nicht optimalen Haltungsbedingungen überleben. Natürlich sollte aber auf gute Bedingungen geachtet werden!
Das Becken sollte mindesten 1,20m lang sein. Wichtig für Blaue Fadenfische ist ein dicht bewachsenes Aquarium mit Pflanzen, die auch bis zur Wasseroberfläche wachsen. Vor allem Schwimmfarne sind sehr gute für diesen Zweck geeignet. Das Licht im Aquarium sollte an die Bedürfnissen der enthaltenen Pflanzen angepasst werden.

Die Temperatur ist zwischen 26 und 28 Grad Celsius ideal und derp pH-Wert sollte zwischen 6 und 6,5 liegen.

Erreichbares Alter

Blaue Fadenfische können sehr alt werden. Bis zu 10 Jahre sind keine Seltenheit.

Futter

Der Blaue Fadenfisch ist ein Allesfresser und frisst sowohl FLocken- als auch Frost- und Lebendfutter.

Fazit

Blaue Fadenfische sind leicht zu haltende und pflegende Fische, die sich schnell vermehren können. Durch ihr intensives Revierverhalten sind sie aber nicht mit allen Fischarten verträglich. Bei der Besetzung des Aquariums sollte deshalb genau beachtet werden, welche Fische zusammengesetzt werden.

Blauer Fadenfisch
4.4 (88%) 20 votes

Über Zierfisch-Ratgeber.de 59 Artikel
Mit Zierfisch-Ratgeber.de versuchen wir Ihnen eine zentrale Datenbank rund um Zierfische, Fischkrankheiten und Themen rund ums Aquarium zu bieten. Mitwirkende sind gerne willkommen - bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*