Blauer Prachtkärpfling

Herkunft: Ghana, Kamerun
Familie: Aplocheilidae (eierlegender Zahnkarpfen)
Wissenschaftlicher Name: Fundulopanchax sjoestedti

Details zum blauen Prachtkärpfling Zierfisch:

©Mirko Rosenau Fotolia.com

– Sozialverhalten

– Zucht

– Geschlechtsunterschiede

– Aquariumanforderungen

– Erreichbares Alter

– Futter

 

Blaue Prachtkärpflinge sind keine besonders sozialen Fische, sie reagieren sogar äußerst aggressiv auf kleinere Fische, die sie unter Umständen fressen, oder Fische mit wehenden Flossen. Diese wehenden Flossen werden als Reiz wahrgenommen, was den Blauen Prachtkärpfling dazu veranlasst sie anzuknabbern. Auch gegenüber Artgenossen kann der Blaue Prachtkärpfling aggressives Verhalten an den Tag legen, weshalb es vor allem für unterlegene Männchen genügend Versteckmöglichkeiten geben sollte, um sich vor den dominanteren zu schützen.Sozialverhalten

Zucht

Die Zucht im Aquarium ist möglich. Der Blaue Prachtkärpfling ist ein Haftlaicher, die Eier werden an senkrechten Pflanzenteilen abgelegt. Bei optimalen Bedingungen schlüpfen die Larven nach circa 14 Tagen, ist die Temperatur zu kalt oder die Wasserhärte suboptimal kann es auch länger dauern.

Geschlechtsunterschiede

Männliche blaue Prachtkärpflinge werden bis zu 13cm lang, Weibchen sind meist etwas kleiner. Außerdem besitzen die männlichen Fische buntere und farblich intensivere Schuppen.
Die Flanken und Flossen des Männchens sind metallisch-blau, die Flanken sind zusätzlich mit roten Punkten versehen. Die Flossen sind weiß-gelb gefärbt und die Schwanzflosse besitzt eine rote Färbung. Währenddessen sind die Weibchen mit ihrem braunen Grundton unscheinbarer gefärbt. Die Unterseite weiblicher blauer Prachtkärpflinge kann einen orangen bis rosafarbenen Ton annehmen. Die Flossen sind durchsichtig und der ganze Körper ist mit dunklen Punkten übersät.

Aquariumanforderungen

Aufgrund ihres aggressiven Verhaltens eignen sich blaue Prachtkärpflinge nicht für ein Gesellschaftsbecken. Sollte dennoch der Wunsch nach einem solchen bestehen, wird empfohlen die Fische zusammen mit afrikanischen Barben oder ähnlichen, gleich großen Fischen zu halten.

Pro Männchen sollten mindestens 2 Weibchen im Aquarium leben, welches in jedem Fall mindestens 100 Liter Fassungsvermögen aufweisen sollte. Des Weiteren sollte Wurzeln als Versteckmöglichkeit für die unterlegenen Männchen und Weibchen im Aquarium vorhanden sein, denn die Männchen sind vor allem während der Balz sehr aufdringlich, sodass die weiblichen blauen Prachtkärpflinge eine Rückzugsmöglichkeit benötigen.
Mit Schwimmpflanzen kann für ein gedämmtes Licht, welches die Fische bevorzugen, gesorgt werden. Die Temperatur sollte 23 bis 26 Grad Celsius betragen, der pH-Wert ist zwischen 6 und 7,5 optimal für blaue Prachtkärpflinge.

Erreichbares Alter

Der blaue Prachtkärpfling kann bis zu 5 Jahre alt werden.

Futter

Der blaue Prachtkärpfling ist bei der Nahrungsaufnahme sehr wählerisch und frisst ausschließlich Lebend- oder Frostfutter, wie beispielsweise Mückenlarven oder Wasserflöhe.

Fazit

Wenn der Blaue Prachtkärpfling in einem Artenbecken oder mit anderen geeigneten Fischen gehalten wird, ist er ein relativ unproblematischer Fisch. Allerdings ist er beim Futter sehr wählerisch.

Blauer Prachtkärpfling
4.5 (90.91%) 22 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*