Glühlichtsalmler

Herkunft: Guyana, Südamerika
Familie: Echten Salmler (Characidae)
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus erythrozonus

Details zum Glühlichtsalmler:

© mikhailg Fotolia.com

– Sozialverhalten

– Zucht

– Geschlechtsunterschiede

– Aquariumanforderungen

– Erreichbares Alter

– Futter

Der Glühlichtsalmler (Hemigrammus erythrozonus) gehört zur Familie der Echten Salmler (Characidae). Seine Heimat sind die Waldbäche im Gebiet des Essequibo-Flusses, dem längsten Fluss in Guyana an der Atlantikküste Südamerikas.

Aufgrund des schon oberhalb des Auges beginnenden roten Längsbands, das „Glühlicht“ genannt wird und sich bis zur Schwanzflosse zieht, wird der Fisch Glühlichtsalmler genannt. Verlieren sich die Glühlichtsalmler in der freien Natur aufgrund eines unerwarteten Ereignisses, können sie sich an ihrem leuchtenden Band erkennen und schnell wieder im Schutz des Schwarms zusammenfinden. Der Restkörper des Glühlichtsalmlers ist von gräulicher oder olivgrüner Farbe.

Sozialverhalten

Glühlichtsalmler leben gerne gesellig im Schwarm und sollte daher zusammen mit mindesten 6 bis 10 Artgenossen leben. Der Fisch kann problemlos in Gesellschaft anderer Kleinfische gehalten werden. Da er sich gerne in Bodennähe aufhält, sollte man das im Fall einer geplanten Vergesellschaftung bei der Wahl der anderen Fischarten besonders berücksichtigen.

Zucht

Im Alter von 8 bis 10 Monaten sind die Glühlichtsalmler geschlechtsreif. Sie laichen frei zwischen Wasserpflanzen, wo ihre Eier dann auf den Beckenboden sinken. Maximal 20 Eier werden dabei abgelegt. Nach schon einem Tag schlüpfen die Fischlarven, die nach einer weiteren Woche in der Lage sind, zu schwimmen.

Geschlechtsunterschiede

Die Männchen sind in der Regel etwas kleiner als die Weibchen, die zwischen 3 und 4,5 cm lang werden. Die Schwimmblase der Weibchen ist gekrümmt, die der Männchen gerade.

Anforderungen ans Aquarium

Das Aquarium, in dem Glühlichtsalmler gehalten werden, sollte ein Füllvolumen von mindestens 60 Litern haben. Das Aquarium sollte idealerweise einen dunklen Boden haben und dicht mit vorwiegend feingliedrigen Pflanzen begrünt sein, da der Glühlichtsalmler es eher dunkel mag und aus seiner Heimat schattige Bachläufe gewohnt ist. In einem Schwarzwasserbecken kommt das Schuppenkleid des Glühlichtsalmlers besonders schön zur Geltung.

Erreichbares Alter

Der Glühlichtsalmler kann bis zu 5 Jahre alt werden.

Futter

Der Glühlichtsalmler ernährt sich vorwiegend von Wirbellosen, kann aber auch Detritus, also Pflanzen oder Tierreste, die abgerieben durch das Wasser treiben, als Nahrung zu sich nehmen. Der Glühlichtsalmler ist ein verhältnismäßig anspruchsloser Fisch, der mit allen im Handel üblichen Zierfischfuttersorten zufrieden ist. Da er zum Fressen aber nicht gerne nach oben steigt, sollte darauf geachtet werden, dass das Futter für den Glühlichtsalmler schwer genug ist, um nach unten zu sinken.

Fazit

Der Glühlichtsalmler erfreut sich ob seiner farbigen Schönheit weiter Beliebtheit. Es handelt sich um eine Fischart, die auch für Aquaristik-Anfänger geeignet ist, da der Glühlichtsalmler keine großen Anforderungen an das Futter oder die Wasserqualität stellt und selbst in abgestandenem Leitungswasser gut zurechtkommt.

Glühlichtsalmler
4.4 (88.28%) 29 votes

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*