Rotaugen-Moenkhausia

Herkunft: Argentinien
Familie: Familie der Echten Salmler (Characidae)
Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia sanctaefilomenae

Details zum Rotaugen-Moenkhausia:

©Mirko Rosenau Fotolia.com

– Sozialverhalten

– Zucht

– Geschlechtsunterschiede

– Aquariumanforderungen

– Erreichbares Alter

– Futter

 

Rotaugen-Moenkhausia (Moenkhausia sanctaefilomenae) gehören zur Familie der Echten Salmler (Characidae).

Beheimatet sind die Rotaugen-Moenkhausia, die bis zu 7 cm lang werden können, in den südamerikanischen Flussgebieten des Rio Paranaíba. Der obere Teil der Iris der Rotaugen-Moenkhausia zeigt die charakteristische rote Färbung. Der silbrig glänzende Körper des Fisches ist mit großen Schuppen besetzt. Rotaugen-Moenkhausia haben durchsichtige Flossen. Über die Schwanzflossenwurzel, die einen schwarz umrandeten goldgelben Punkt zeigt, zieht sich eine dunkle Querbinde.

Sozialverhalten

Rotaugen-Moenkhausia sind friedliche Fische mit einem ausgeprägten Schwarmverhalten, die unbedingt in größeren Gruppen gehalten werden sollten. Sie können dabei problemlos mit anderen und insbesondere südamerikanischen Fischarten gehalten werden. Rotaugen-Moenkhausia sind aktive Schwimmer, die vor allem die mittlere und obere Beckenregion frequentieren, was bei der Auswahl der zu vergesellschaftenden Arten berücksichtigt werden sollte.

Zucht

Rotaugen-Moenkhausia sind Freilaicher, die große Mengen Laich ablegen, um diesen zumeist anschließend zu verzehren. Gelingt es Jungtieren zu schlüpfen, dann schnell und innerhalb von nur 40 Stunden. Die jungen Fische wachsen rasant, sind aber extrem empfindlich und können schon sterben, wenn es nur vorübergehend zu einer Trübung des Wassers kommt. Eine Zucht von Rotaugen-Moenkhausia setzt daher eine sorgfältige Vorbereitung voraus. Insbesondere häufige Wasserwechsel sind im weiteren Verlauf notwendig, um gute Zuchtergebnisse zu erzielen.

Geschlechtsunterschiede

Erwachsene Weibchen sind an der runderen Form des Bauches zu erkennen.

Anforderungen ans Aquarium

Rotaugen-Moenkhausia sollten in einem Aquarium von mindestens 100 Liter Fassungsvolumen gehalten werden, das eine minimale Kantenlänge von 80 cm hat und in dem der Fisch ausreichend Freiraum zum Schwimmen findet. Rotaugen-Moenkhausia bevorzugen eine leichte Strömung. Da kleinblättrige oder feingliedrige Pflanzen wie die Wasserlinse von den Rotaugen-Moenkhausia gefressen werden, sollten Pflanzen mit harten und großen Blättern wie Javafarn oder Wasserkelch das Aquarium begrünen. Wachsen diese Pflanzen im rückwärtigen Bereich des Beckens, bleibt dem Fisch auch die ihm notwendige Bewegungsfreiheit. Die heimischen Gewässer der Rotaugen-Moenkhausia sind reich an Humin. Durch eine Zugabe von Torf ist es möglich, das Wasser im Aquarium natürlich mit Huminsäure anzureichern. Ein dunkler Bodengrund kontrastiert zudem effektvoll die charakteristische Färbung des Fisches.

Erreichbares Alter

Rotaugen-Moenkhausia können bis zu 9 Jahre alt werden.

Futter

Rotaugen-Moenkhausia können mit Mückenlarven und Wasserflöhen, Krebstierchen sowie pflanzlichen Futtermitteln in Tablettenform gefüttert werden. Auf eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung der Fische ist stets zu achten.

Fazit

Die meist in Südostasien nachgezüchteten Rotaugen-Moenkhausia sind als Zierfische weit verbreitet. Da sie keine großen Ansprüche an das verabreichte Futter stellen und gut vergesellschaftet werden können, sind sie auch für Aquaristik-Anfänger gut geeignet und erfreuen sich großer Beliebtheit. Am Beispiel der Rotaugen-Moenkhausia lässt sich das Sozialverhalten eines Schwarms eindrucksvoll beobachten. Für eine erfolgreiche Zucht der Art ist allerdings ausreichende Erfahrung Voraussetzung.

Rotaugen-Moenkhausia
4.5 (90%) 20 votes

Über Zierfisch-Ratgeber.de 59 Artikel
Mit Zierfisch-Ratgeber.de versuchen wir Ihnen eine zentrale Datenbank rund um Zierfische, Fischkrankheiten und Themen rund ums Aquarium zu bieten. Mitwirkende sind gerne willkommen - bitte nutzen Sie hierfür das Kontaktformular.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*