Sie sind hier: Startseite » Zierfische

Geflecktes Dornauge als Zierfisch

Herkunft: Sumatra, Borneo, Indien
Familie: Karpfenartige (Cypriniformes)
Wissenschaftlicher Name: Pangio

Details zum gepflecktem Dornauge:

- Sozialverhalten

- Zucht

- Geschlechtsunterschiede

- Aquariumanforderungen

- Erreichbares Alter

- Futter

- Fotos

- Videos

Das Gefleckte Dornauge stammt ursprünglich aus Südostasien und ist ein beliebter Süßwasserfisch. Es gehört der Familie der Steinbeißer an und wird der Überfamilie der Schmerlen zugeordnet.

Sozialverhalten

Der schlangenartige Fisch ist sehr friedlich und kann daher auch problemlos mit anderen friedlichen Beckenbewohnern vergesellschaftet werden. Am wohlsten fühlt er sich aber, wenn er in Gruppen von zehn oder mehr Tieren gehalten wird. Daher kann das Gefleckte Dornauge durchaus auch als Schwarmfisch bezeichnet werden. Wer die etwas anderen Tiere in seinem Becken halten will, sollte beachten, dass sie am Tag kaum zu sehen sind, weil sie sich bis zum Kopf in den Bodengrund eingraben. In der Nacht sind sie dann sehr aktiv und springen teilweise auch aus dem Wasser. Daher muss das Aquarium an allen Stellen geschlossen sein und keine Schlupflöcher bieten.

Zucht

Die Zucht ist sehr schwierig und gelingt nur sehr selten. Hierbei nutzt das Weibchen felsenartige Spalten, um die Eier abzustreifen, die das Männchen dann im Anschluss befruchtet. Sie haften am Bodengrund oder an Blättern von Pflanzen. Die Larven schlüpfen schon nach ein bis drei Tagen.

Geschlechtsunterschiede

Für Laien ist es nicht ganz einfach, männliche Tiere von weiblichen Tieren zu unterscheiden. Wer aber etwas genauer hinsieht, bemerkt, dass Letztere etwas rundlicher oder fülliger sind und über eine etwas schwächere oder blassere Körperfärbung verfügen.

Aquariumanforderungen

Wer Dornaugen halten will, sollte das Becken gut strukturieren und auf einen sandigen beziehungsweise feinkiesigen Untergrund achten. Zudem muss auch eine sogenannte Mulmschicht vorhanden sein. Wenn die Tiere am Tag schlafen, sorgen einige Schwimmpflanzen für Schutz. Wenn sie in der Nacht aktiv sind, suchen sie sehr gerne Höhlen, Wurzeln oder diverse andere Verstecke auf. Das Becken selber sollte mindestens 60 bis 80 cm lang sein, damit die Tiere ausreichend Platz zum Schwimmen haben. Wichtig ist auch, dass das Wasser zwischen 24 und 28 °C warm ist.

Erreichbares Alter

Das Gefleckte Dornauge kann, bei richtiger und artgerechter Haltung, bis zu 16 oder 17 Jahre alt werden.

Futter

Die Fische sind recht anspruchslos und akzeptieren Lebendfutter (zum Beispiel Mückenlarven oder Tubifex), Frostfutter und auch normales Flockenfutter.

Fazit

Dornaugen erinnern durch ihre spezielle Körperform und auch durch ihre Art sich zu bewegen an Schlangen.
Gefleckte Dornaugen sind sehr friedliche Schwarmfische, die am besten in Gruppen von zehn oder noch mehr Tieren gehalten werden. Zudem lassen sie sich auch problemlos mit anderen ruhigen Arten vergesellschaften.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren